Language
News Details

„Es war eine tolle Zeit bei Werder Bremen – Danke!“

05. Jun. 2014 | 10:52
SporThep

Dr. Götz Dimanski, ärztlicher Geschäftsführer des RehaZentrum Bremen, verlässt nach 23 Jahren erfolgreicher Arbeit als Mannschaftsarzt der 1. Bundesligamannschaft den SV Werder Bremen. In seiner Pressemeldung bedankt sich der SV Werder Bremen ausdrücklich bei Dr. Götz Dimanski für "die überzeugende und erfolgreiche sportmedizinische Betreuung". In den 23 Jahren enger und vertrauensvoller Zusammenarbeit, zunächst als stellvertretender und ab Juli 1999 als verantwortlicher Mannschaftsarzt, habe auch die Arbeit von Dr. Götz Dimanski zu den sportlichen Erfolgen des SV Werder Bremen beigetragen.

"Ich blicke gerne auf die Zeit bei Werder zurück", sagt Dr. Dimanski. Er hat weit über 500 Bundesligaspiele mit Werder bestritten, ein Mal die Meisterschale mit gewonnen, drei Mal den DFB-Pokal mit an die Weser geholt und war 2009 auch im Finale des UEFA-Pokals (heute Europa-League) dabei. Zwei Vizemeistertitel und drei dritte Platzierungen haben dem langjährig amtierenden Mannschaftsarzt zahlreiche eindrucksvolle Erlebnisse auf der europäischen Fußballbühne beschert. Dr. Dimanski hat alle Höhen und Tiefen der Grün-Weißen hautnah miterlebt, hat mit namhaften Trainern, wie Otto Rehagel, Ad de Moos, Hans-Jürgen "Dixie" Dörner, Wolfgang Sidka, Felix Magath und nicht zuletzt Thomas Schaaf im Team gearbeitet und weiß heute eines ganz genau: "Ich möchte keinen Moment meiner Zeit beim SV Werder Bremen und im Profi-Fußballsport missen. Danke dafür!"

So ganz wird sich Dr. Dimanski jedoch nicht aus dem Profisport verabschieden. Er wird weiterhin für die Deutsche Fußball Liga (DFL) in der sportmedizinischen Kommission des DFB sein seit 1983 im Hochleistungssport erworbenes Knowhow einbringen. Diese Kompetenzen sind auch weiterhin in seiner Tätigkeit als Observer für die Vereinigung der Europäischen Fußballligen (EFPL) im Anti-Doping-Panel der UEFA gefragt. Dr. Dimanski wird sich ab sofort auch verstärkt seiner Tätigkeit als ärztlicher Geschäftsführer des RehaZentrum Bremen mit seinen 125 Mitarbeitern widmen. "Selbstverständlich wird das SporThep als Kompetenzzentrum für Sportmedizin und Physiotherapie weiterhin Bestand haben."

Neben dem Schwerpunkt der Ambulanten Rehabilitation in den Bereich Orthopädie und Kardiologie hat das RehaZentrum Bremen in den letzten Jahren mit "Aktiv & Gesund" ein nachhaltiges Sportprogramm für die Zeit nach der Reha geschaffen. Geschäftsführer Dr. Dimanski ist im RehaZentrum Bremen zudem Chefarzt der sportmedizinischen Abteilung und führt in dieser Eigenschaft im SporThep eine Praxis mit dem Schwerpunkt Bewegungsapparat. Die Ärzte und Therapeuten der sportmedizinischen Abteilung des RehaZentrum Bremen unterstützen weiterhin die sportmedizinische und therapeutische Betreuung diverser regional und bundesweit aktiven Sportmannschaften und Verbände.

Nach wie vor wird auch der SV Werder Bremen im RehaZentrum Bremen, einem Tochterunternehmen des Klinikum Links der Weser, eine Rolle spielen. Werder Bremen ist nach wie vor mit 49 % am RehaZentrum Bremen beteiligt.

Zurück

Kontaktieren Sie uns
Zentrale

Tel: +49 (0) 421 / 80 60 6 3
Fax: +49 (0) 421 / 80 60 6 459
info@rehazentrum-bremen.de

SporThep

Tel: +49 (0) 421 / 44 96 96
Fax: +49 (0) 421 / 44 96 93 40
info@rehazentrum-bremen.de

RehaAmbulant

Tel: +49 (0) 421 / 80 60 6 3
Fax: +49 (0) 421 / 80 60 6 459
info@rehazentrum-bremen.de

AktivGesund

Tel: +49 (0) 421 / 44 96 96
Fax: +49 (0) 421 / 44 96 93 40
aktivgesund@rehazentrum-bremen.de


Schreiben Sie uns

Jobs & Karriere

Wir sind ständig auf der Suche nach qualifizierten, engagierten und motivierten Mitarbeitern und bieten abwechslungsreiche, herausfordernde Tätigkeitsbereiche sowie interessante Perspektiven in einem hoch motivierten Team.

Keines der Stellenprofile passt zu Ihnen? Dann schicken Sie uns gerne Ihre Initiativbewerbung.

Zu den aktuellen Stellenangeboten.


©2015 RehaZentrum Bremen | Impressum | Datenschutz | Haftung

Der Eintrag "sidearea" existiert leider nicht.